weekender 17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  lord of the lost empyrean  

Heimataerde - Aerdenbrand
Die Electro-Templer um Ashlar von Megalon schlagen das nächste Kapitel ihrer epischen Saga auf. „Aerdenbrand“ baut hymnische Brücken zwischen modernen Club-Sounds, mittelalterlicher Romantik und brachialer Neuer Deutscher Härte. Wieder sieht sich der Orden der untoten Tempelritter einer dunklen Bedrohung gegenüber. Diese stürzt in der Gestalt eines gefallenen Engels auf die Erde, um dort mit seinen Heerscharen die Schwachen und Unschuldigen in den Abgrund zu stürzen. Die Welt und ihre Ordnung stehen am Scheideweg und drohen nun, von der unbarmherzigen Finsternis verschluckt zu werden. Mit einer gekonnten Symbiose aus Neu und Alt schicken sich die Gefährten um Ashlar von Megalon auf „Aerdenbrand“ an, die aussichtslos scheinende Schlacht gegen die zunehmende Verrohung und Niedertracht dieser Welt zu gewinnen und das Unheil abzuwenden: treibende Electro-Beats treffen auf bombastische Choralgesänge, während sich elektronische Dudelsäcke in trauter Eintracht mit harten Gitarrenriffs ihren Weg aus der Finsternis schneiden. Und ganz alleine müssen die Templer ihren Kampf diesmal auch nicht bestreiten, bekommen sie in der ergreifenden Ballade „Fühl die Zeit“ doch prominenten, vokalen Beistand von Gast-Ritter Joachim Witt. So erzählen uns Heimataerde auf „Aerdenbrand“ in ihrer einzigartigen Art und Weise in Club-tauglichen Klängen von epischen Schlachten aus längst vergessenen Zeiten... und Parallelen zur Gegenwart sind natürlich rein zufällig. Aber sind sie das wirklich? Oder spielt dies Märchen nicht etwa doch an jedem Tag? Drum hoch die Schwerter und auf, auf ins Licht! „Aerdenbrand“ erscheint auch als deluxe Doppel-CD, welche die den Liedern des Albums zugrunde liegende Geschichte noch einmal als episches Hörbuch erzählt und als auf 999 Stück limitierte 3CD in einer Digipak-Longbox, welche als exklusiven Bonus das erste Live Album der Band (ein Mitschnitt des Konzertes vom Out Of Line Weekender 2015, plus zwei Bonus-Versionen von „Fühl die Zeit“) und ein handnummeriertes Echtheitszertifikat enthält.

Ashlar von Megalon's band of Electro-templars are unveiling the next chapter of their epic saga. “Aerdenbrand” (= “Earthburn”) is fusing modern club sounds with medieval romanticism and Neue Deutsche Härte. Yet again, the brotherhood of undead knights templar is facing a dark menace. A fallen angel has plunged from the sky to push the weak and the innocent over the brink. The world and the established order are threatened to be swallowed by the remorseless pit of darkness. With a skillful symbiosis of the old and the new, Ashlar von Megalon and his companions are attempting to win the battle against the ever-growing brutalization and infamousness in this world and to overcome impending doom: forward-driving electronic beats meet epic choral chants while electronic bagpipes and hard guitar riffs are relentlessly cutting their way through darkness. Fortunately, the templars are not entirely alone in their quest, receiving vocal backup from guesting knight Joachim Witt. Heimataerde yet again use their unique club-sound-driven approach to tell us of of long gone times and battles... and parallels to today's turbulent times are purely coincidental... or are they? Or is this maybe a fairy tale that plays out every day? So, brothers, raise your swords and rage, rage against the dying of the light! “Aerdenbrand” will also be released as a deluxe double disc containing the story of the album told on an enthralling German-language audio book as a bonus and as a limited edition 3CD set in a Digipak longbox (999 copies) which contains the double disc plus the first ever Heimataerde live album (a recording of the group's show at the Out Of Line Weekender 2015, plus two bonus versions of “Fühl die Zeit”) plus a hand-numbered ownership certificate as exclusive bonus content.
(VÖ: 30.09.2016)