Angels & Agony - Monument
Die Future-Pop-Ikone Angels & Agony meldet sich nach fast 8-jähriger Pause mit einem neuen Album zurück. „Monument“ verbindet bombastische Melodien mit satten Beats auf dem bis dato reifsten und besten Werk der Niederländer. Angels & Agony waren schon immer Meister darin, Ohrwurm-Melodien, große, hymnische Momente und ein verdammt tanzbares, elektronisches Rhythmusfundament mit dicken Bässen und treibenden Beats unter einen Hut zu bringen. Auf ihrem durchaus passend betitelten, neuen Album, „Monument“, treiben sie ihren eingängigen Future-Pop-Sound nun zu geradezu monumentaler Größe. Jeder Ton sitzt, Spannungsbögen zwischen Club, Pop-Sensibilität, wohl dosiertem Pathos und ehrlichen Emotionen werden meisterhaft gesetzt und die Band zeigt sich musikalisch und kompositorisch noch einmal ein ganzes Stück gereift. Fast bekommt man das Gefühl, die lange Pause wurde konsequent in Musik umgesetzt und Angels & Agony haben einfach etwas länger gebraucht, weil sie mit dem Anspruch ans Werk gegangen sind, einen Genre-Meilenstein zu erschaffen. Hört man nun die Früchte dieser Arbeit, die, wie gehabt, unter den goldenen Händen von Szene-Produzent John Fryer (u.a. Nine Inch Nails, HIM, Die Krupps) in einem so kompakten, wie vollen Klangbild glänzen, so muss man konstatieren: Mission geglückt! Ein so rundes, elektronisches Festmahl hat eigentlich kaum ein anderer Genre-Veteran in den letzten Jahren in dieser Qualität und Hit-Dichte hinbekommen. Ein Monument aus Future-Pop!

Future-Pop-icon Angels & Agony returns after a prolonged hiatus of almost 8 years. The new album „Monument“ combines gigantic melodies with massive beats on the Dutch band's most mature and best output, so far. Angels & Agony have always been masters of the art of fusing catchy melodies, grand-scale anthemic moments and a foundation of highly club-compatible electronic rhythms with thudding bass and moving beats. The new album, which is aptly titled “Monument”, has the band elevating their captivating Future-Pop-sound to literally monumental heights. Every note has its place, while the band masterfully creates emotional arcs between club-sounds, Pop-sensibility, cleverly dosed bursts of pathos and honest feelings, with compositions that feel more mature and thought-out than ever before. It almost feels like the group deliberately took a long time in creating this record in order to create nothing short of a genre-milestone. When listening to the final result, which has been graced by a tight and full sound mix from renowned producer John Fryer (Nine Inch Nails, HIM, Die Krupps and many more), the only thing that one can say is: mission accomplished! Pretty much no other genre veteran has been able to dish up an electronic feast of this overall quality that is so filled to the brim with hit-potential in the past few years. A monument of Future-Pop!
RELEASE DATE: January 30th, 2015.

   

Blutengel - Omen
Die Berliner Dark-Pop-Legende Blutengel schlägt mit ihrem neuen Album „Omen“, dem Nachfolger ihres Top-5-Charts-Erfolges „Monument“, ein beeindruckendes, neues Kapitel ihrer Erfolgsstory auf. Kaum eine Band vermag es so geschickt, wie Blutengel, auf der Klaviatur der Gefühle zu spielen, dabei schwelgerisch der dunklen Seite, die in jedem von uns haust, ein so fesselndes, wie eingängiges musikalisches Denkmal zu setzen, nur um im nächsten Moment in einem nahtlosen Übergang mit treibenden elektronischen Beats ein ganz großes Feuerwerk auf der Tanzfläche zu zünden. Vom orchestralen Intro, das direkt in die gigantischen Klänge der Hit-Single „Sing“ mündet, über treibende Gothic-Electro-Sounds (wie in „The Siren“ oder dem betont nostalgischen „Asche zu Asche“), bis hin zum hymnischen „Wir sind was wir sind“ (das eine düstere Prophezeiung in mitreißende Klänge bettet) zeigen sich Chris Pohl und Ulrike Goldmann auf ihrem neuen Werk so vielseitig wie nie. „Omen“ entfaltet einen unwiderstehlichen Sog, der aus der meisterhaften Verbindung von Gegensätzen, wie dem ewigen Konflikt zwischen Himmel und Hölle, Erotik und Gefühl, atmosphärischem Kopfkino und Club-Feeling, seine Kraft entfaltet. Das Album ist sexy, düster, opulent, zerbrechlich und tanzbar zugleich und jeder Song entfesselt auf ganz einzigartige Weise Suchtpotential. „Omen“ erscheint als reguläre Album-CD, als Deluxe Doppel-CD mit exklusivem zweiten Album und als streng limitierte Edel-Fanbox, das neben der Doppel-CD die exklusive Akustik-CD „Dark & Pure Vol. 2“ (Blutengel-Songs ganz „nackt“, auf Piano und Akustikgitarre, dargeboten), ein A5 deluxe-Booklet mit allen Texten und vielen, exklusiven Fotos, sowie 5 exklusive Kunstdrucke von gemalten Blutengel-Porträts enthält. Außerdem gibt es das Album als Deluxe-Digital-Download und spezielle iTunes-Edition mit exklusivem Bonus-Song. Der Titel „Omen“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Vorahnung“ ... wir prophezeien, dass Blutengel hier nichts Geringeres, als das beste Album ihrer Karriere geschaffen haben.

Berlin-based Dark-Pop-legend Blutengel opens a impressive new chapter in an unparalleled success story: the new album "Omen" is a magnificent successor to the Top-5-charting "Monument." Few groups can match Blutengel's prowess in expertly pulling the strings on an entire gamut of feelings, creating a gripping yet catchy monument for the dark side that resides deeply in each and everyone of us, while transitioning seamlessly into a dance floor compatible fireworks display of electronic beats. From the pompous orchestral intro that segues into the monumental hit single "Sing", via pumping Gothic-Electro-sounds (like in "The Siren" or the nostalgic "Asche zu Asche"), to the anthemic "Wir sind was wir sind" (which beds a dark prophecy into addictive sounds), Chris Pohl and Ulrike Goldmann display a greater versatility than ever, this time around. "Omen" generates an irresistible pull from a masterful combination of opposing forces, such as the eternal conflict between Heaven and Hell, erotism and emotion, or atmosphere and club-feeling. The new album is sexy, sinister, opulent, fragile and full of floor-filling potential. "Omen" will hit shops as a regular album CD, a deluxe double disc version containing an exclusive second album of new songs and as a strictly limited fan box that contains the double CD, plus the exclusive acoustic disc „Dark & Pure Vol. 2“ (Blutengel-songs in "naked" versions accompanied by only a piano and an acoustic guitar), a deluxe A5 giant booklet with all lyrics and a lot of exclusive photos, plus 5 exclusive art prints of portrait paintings of Blutengel. The album will also hit download portals as a deluxe digital edition and as a special iTunes edition that will contain one more new song that is not available anywhere else. The word "Omen" is derived from Latin and means "premonition"... we have a solid premonition that Blutengel have created their best album to date.
RELEASE DATE: February 13th, 2015.