formalin supercluster  

Formalin - Supercluster
Auf ihrem dritten Longplayer „Supercluster“ entführt das junge Berliner Duo Formalin den Hörer auf einen treibenden Trip in ferne Galaxien. Das Konzeptalbum verschmilzt auf einzigartige Weise retro-Sci-Fi-Electronica-Feeling mit zeitgemäßer Härte. Seit Anbeginn der Zeit ist der Mensch bestrebt, seine physischen und geistigen Grenzen hinter sich zu lassen … aber erst mit der stetig voranschreitenden Evolution der Technologie scheint dieser Traum zum Greifen nah. Auf ihrem neuen Konzeptalbum „Supercluster“ entkommen Formalin dem düsteren Ödland der Postapokalypse und erschaffen eine verdammt fetzige, elektronische Vision in die Zukunft. Hier träumen Androiden ganz sicher von elektronischen Schafen, während die Faszination Weltraum, die Eroberung des Kosmos, Technologisierung, der tägliche Informations-Overload und der Alltag in der virtuellen Realität in Beat-getriebenen Breitwandsounds aus den Boxen pumpen. Die vielschichtigen Sound-Konstrukte der neuen Scheibe lassen Daft Punk auf Front Line Assembly, Skinny Puppy auf Captain Future und Vangelis auf Marilyn Manson treffen: „Supercluster“ verbindet echtes Achtziger Science-Fiction-Feeling mit der harten aber melodischen Industrial-Gangart, welche die Berliner Jungs seit ihrem Debütalbum zelebrieren und entführt den Hörer auf einen tanzbaren, retrofuturistischen Electro-Trip. Die Erstauflage des neuen Albums erscheint als deluxe-Doppel-CD mit der Bonus-EP „Supervoid“, mit weiteren, exklusiven, neuen Stücken. Gestern ist Morgen... mit Formalin! Warp 10 voraus!

On long player number 3, young Berlin- based duo Formalin embarks on a thrilling journey to far away galaxies. The concept album effectively melds retro-Sci-Fi-Electronica with a distinctive harder and more modern edge. From the beginning of time, humankind has been striving to surpass its own physical and mental limits … but only now, with technology steadily evolving at great speed, this dream seems to actually be within reach. On their new concept album „Supercluster“, Formalin escape the dark wasteland of the post-apocalypse to create a catchy and thrilling electronic vision of the future. Therein, androids will surely dream of electronic sheep, while the fascination of space travel, technological evolution, information overload and everyday life in virtual reality manifest in beat-driven cinematic sounds. The multilayered sound-constructions on the new record let Daft Punk go hand in hand with Front Line Assembly, Skinny Puppy with Captain Future and Vangelis with Marilyn Manson: “Supercluster” fuses real Eighties-style Science-Fiction-feeling with the harsh but melodic Industrial-approach that the Berlin-based lads have been perfecting on their previous releases. The result is an extremely dance-floor-compatible retrofuturistic Electro-trip. The first edition of the new album comes as a deluxe double disc with the bonus EP “Supervoid”, which contains more exclusive new songs. Tomorrow is yesterday … with Formalin. Full warp speed ahead!
RELEASE DATE: March 13th, 2015.

  lord of the lost swan songs  

Lord Of The Lost - Swan Songs
Das hanseatische Gothic-Metal-Kraftpaket präsentiert sich auf „Swan Songs“ von einer ganz ungewohnten Seite: statt harter Gitarren regieren Streicher und orchestrale Klänge. Die Band hat 13 Klassiker aus ihrem Repertoire und 8 eigens komponierte, neue Songs in packende Mini-Sinfonien verwandelt. Der Auftritt beim zweiten Gothic Meets Klassik Festival in Leizpzig war wohl das bis dato mit Abstand einschneidenste Erlebnis in der an Höhepunkten nicht gerade armen Karriere der Hamburger Dark-Metal-Gruppe Lord Of The Lost. In den eigenen Songs zu versinken, die durch den gigantischen Klangkörper eines Sinfonie-Orchesters plötzlich einen völlig neuen Sog an Gefühlen und musikalischer Urgewalt entfalteten, ließ nicht nur Chris Harms und seine Mannschaft im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos und mit der wohl intensivsten Gänsehaut ihres Lebens zurück, sondern dürfte auch allen anwesenden Fans eines der beeindruckendsten Musikerlebnisse ihres Lebens beschert haben. Da Lord Of The Lost danach geradezu besessen von der Idee waren, aus diesem großartigen Ereignis etwas Nachhaltiges zu schaffen, nahmen die Pläne, eine ganze Veröffentlichung mit orchestralen Akustikversionen aufzunehmen, auch ziemlich schnell konkrete Formen an. Mit „Swan Songs“ liegen die Früchte dieser Arbeit nun endlich auf Tonträger vor. Neben 8 komplett neuen Songs im orchestral-akustischen Gewand, die Lord Of The Lost eigens für die Doppel-CD-Variante des Albums komponiert und aufgenommen haben, wurden auch 13 bekannte Band-Klassiker sinfonisch umarrangiert. Das Ergebnis entfaltet eine filmmusikalische Intensität und markiert einen komplett neuen Grad an emotionaler Sprengkraft im Gesamtwerk der Gruppe. Als Kombination aus altem und neuem Material in einem für die Band neuen musikalischen Kontext ist dieser „Schwanengesang“ gleichzeitig Schlussstrich unter eine Ära, wie auch ein beeindruckender Neuanfang und eine neue Facette im vielseitigen Werk der wohl spannendsten deutschen Metal-Formation. „Swan Songs“ erscheint als Doppel-CD und deluxe Digital Download, sowie als strikt limitiertes Box Set, welches außerdem eine weitere Doppel-CD mit dem Titel „Swan Symphonies“, mit instrumentalen Orchesterversionen aller Songs, sowie ein exklusives Postkartenset und einen „Swan Songs“-Anhänger enthält. Freut euch auf den bisher intensivsten Abschnitt der musikalischen Reise von Lord Of The Lost, frei nach dem Band-Motto: immer überraschend, immer 110%, nie langweilig!

The Hamburg-based Gothic-Metal-powerhouse takes a fresh and new approach on „Swan Songs“: instead of massive walls of hard guitar riffs, strings and orchestral sounds take the upper hand. The band has transformed 13 Lord-Of-The-Lost-classics plus 8 brand-new songs that were conceived directly for this release into thrilling mini-symphonies. The show at the second Gothic Meets Klassik Festival has most definitely been one of the biggest highlights in the career of Dark-Metal-band Lord Of The Lost. The massive sound of a real orchestra provided the group's songs with such a massive surge of new emotions and sonic prowess that everyone attending the show, including Chris Harms and his lads, was swept away and gifted with one of the most intense concert experiences in a long time. It is needless to say that Lord Of The Lost instantly became obsessed with the idea of recording an entire release full of orchestral acoustic versions, to create something lasting out of this once-in-a-lifetime experience. “Swan Song” is the result of this labor of love and contains 8 completely new symphonic songs that the band conceived and recorded only for this release, as well as 13 classic tunes that were re-arranged for orchestra. The result unleashes a cinematic intensity and marks an unprecedented degree of emotional power. As a combination of old and new material, presented in a completely new context, “Swan Songs” is not only marking the closure of an era, but also a new beginning and another facet in the versatile works of Germany's most creative Metal-group. “Swan Songs” will be released as a double CD and deluxe digital download and as a strictly limited fan set which contains a second double disc titled “Swan Symphonies” with orchestral instrumental versions of all songs, as well as an exclusive postcard set and a “Swan Songs”-pendant. This is the most intense episode of Lord Of The Lost's artistic journey to date, strictly adhering to the group's motto: always full of surprises, always 110%, never boring!
RELEASE DATE: March 20th, 2015.

  lord of the lost swan songs  

Aeverium - Break Out
Ein frischer Wind weht durch die internationale Modern-Metal-Szene. Wohl keine andere Band verbindet derzeit die Essenzen aus Gothic-, Nu- und Symphonic Metal auf so explosive Weise, wie Aeverium auf ihrem Debütalbum „Break Out“. Schon der Opener und Titelsong ist ein Geschoss von einem Song, der die Energie der frühen Linkin Park mit dem Breitwandsound von Evanescence paart und das perfekte Wechselspiel der beiden Stimmen von Aeverium auf den Punkt bringt: eine vielseitige Männerstimme, die zwischen harten Shouts und melodischem Powergesang sämtliche Spielarten des Modern Metal problemlos meistert und kraftvoller Frauengesang, der mit einer Bandbreite von Heavenly Voices bis Operngesang verzaubert und sofort gefangen nimmt. Im weiteren Verlauf von „Break Out“ beweisen Aeverium, dass sie sich auch auf symphonischem Terrain à la Within Temptation oder Nightwish absolut sicher bewegen, nur um im nächsten Moment wieder mit brachialen Metal-Riffs in die Vollen zu gehen. Von der ersten Minute des Albums an fällt dabei auf, wie unglaublich fett diese Scheibe aus den Boxen schallt. Der Sound, den Co-Produzent Sander Gommans (ex-After Forever, HDK) und das Mastering von Jos Driessen in den Sandlane Sound Facilities (u.a. Epica, Xandria, Stream Of Passion) auf „Break Out“ geschaffen haben, braucht sich hinter keiner US-amerikanischen Großproduktion zu verstecken. Das Vocal-Recording übernahm Amanda Somerville (Avantasia, Trillium, Kiske/ Somerville), die sich im Song „What Are You Waiting For“ auch gleich noch ein beeindruckendes Duett mit dem Aeverium-Sänger liefert. „Break Out“ erscheint als reguläre Album-CD und als deluxe-Variante, die eine Bonus EP mit Akustikversionen enthält. Aeverium sind DER Newcomer, an dem man in diesem Jahr nicht vorbeikommen wird, mit der bombastischsten Modern-Metal-Produktion der letzten Jahre im Gepäck.

A fresh breeze runs through the international Modern-Metal-scene. No other band currently merges the essences of Gothic-, Nu- and Symphonic-Metal as explosively as Aeverium on their debut album „Break Out.“ The album starts out with a whizz-bang-projectile of a song, expertly fusing the energy of early Linkin Park with the cinematic sound of Evanescence in the album's title track, while brilliantly showcasing how well Aeverium's two singer complement each other: on the one hand a versatile male singer who can easily handle the entire range of Modern Metal vocals, from hard shouts to melodic power vocals, plus a powerful female voice that captivates with an impressive bandwidth ranging from Heavenly Voices to operatic singing, on the other. Progressing through „Break Out“, Aeverium prove that they can also handle the symphonic terrain of bands like Within Temptation or Nightwish expertly, only to lunge back into a full frontal assault of power riffs in the next moment. One thing that instantly impresses is the massive sound emanating from the speakers. Co-producer Sander Gommans (ex-After Forever, HDK) and the mastering work of Jos Driessen in the Sandlane Sound Facilities (Epica, Xandria, Stream Of Passion) have created an impressive production that will give any major big budget US-Modern-Metal-album a run for its money. Vocals were recorded by Amanda Somerville (Avantasia, Trillium, Kiske/ Somerville), who also lends her voice to an impressive duet with Aeverium's lead on the song „What Are You Waiting For.“ „Break Out“ is released as a regular album CD and as a deluxe edition featuring a bonus EP with acoustic versions. Aeverium are THE newcomer to keep an eye on, this year, with one of the most massive Metal-productions of the last few years at their hands.
RELEASE DATE: March 27th, 2015.